6 einfache Tipps, wie du gut durch den Herbst kommst

Die Herbstzeit ist im Ayurveda vom Vata-Dosha geprägt. Vata, ist das Bewegungsprinzip und setzt sich aus den Elementen Äther (Raum) und Luft zusammen. Die Eigenschaften von Vata sind leicht, trocken, kalt, rau, beweglich und subtil.

Diese Eigenschaften finden wir jetzt im Herbst auch vermehrt im Außen. Das Wetter ist wechselhaft, mal ist es sonnig und noch warm und am nächsten Tag kalt und stürmisch.

Damit du gut durch das wechselhafte Herbstwetter kommst und dein Vata in Balance bleibst sind hier die ersten 3 Tipps für dich:

Tipp Nr.1
Achte jetzt besonders darauf, dass du deine Mahlzeiten regelmäßig und in ruhiger Atmosphäre einnimmst.

Tipp Nr. 2
Versuche drei warme Mahlzeit am Tag zu dir zunehmen. Unser Körper braucht jetzt wärme von innen, um sich gegen die Kühle und den Wind des Herbstes zu schützen.

Tipp Nr. 3
Schwer verdauliche Speisen, wie Rohkost oder Hülsenfrüchte, solltest du jetzt nur in kleinen Mengen essen.
Unser Verdauungsfeuer (AGNI) ist im Herbst genauso wechselhaft, wie das Wetter und oft geschwächt, um alles gut verdauen zu können. Gekochte Mahlzeiten erleichtern daher die Arbeit von AGNI.

Tipp Nr. 4
Verwende beim Kochen wärmende und verdauungsfördernde Gewürze, wie Zimt, Kreuzkümmel, Ingwer, Safran, Ajowan (Königskümmel) Hing und gekochten Knoblauch. Diese Gewürze unterstützen dein Verdauungsfeuer AGNI und wärmen dich von innen.

Tipp 5
Bevorzuge in deinen Mahlzeiten die Geschmäcker süß, sauer und salzig. Diese gleichen dein Vata aus, welches im Herbst leicht aus der Balance geraten kann.

Tipp 6
Vermeide kalte, bittere und scharfe Speisen. Kaltes Essen und kalte Getränke schwächen Agni. Zuviel bittere und scharfe Speisen reizen dein Vata, sodass du dich unausgeglichen und nicht geerdet fühlst.

Ich wünsche dir viel Freude beim Umsetzen.

Falls du Fragen hast, schreibe sie mir gern eine E-Mail

Alles Liebe

Martina