fbpx

Spaghetti mit Mangold-Tomatensoße und Feldsalat

Ayurveda sagt, damit eine Mahlzeit alle Doshas ausgleicht und alle Gewebe (Dhatus) genährt werden, sollten in einer Mahlzeit alle 6 Geschmacksrichtungen enthalten sein.
Mit dieser Pasta hast du dir in kürze ein ausgewogenes ayurvedisches Mittagessen gezaubert.

Die 6 Geschmacksrichtungen im Ayurveda:
süß – gleicht Vata und Pitta aus (Nudeln, Zucker, KNoblauch)
sauer – gleicht Vata aus (Tomaten)
salzig – gleicht Vata aus (Salz, Knoblauch)
scharf – gleicht Kapha aus (Pfeffer, Cayennepfeffer, Knoblauch)
bitter – gleicht Pitta und Kapha aus (Mangold, Feldsalat, Knoblauch)
herb – gleicht Pitta und Kapha aus (Kurkuma), Kurkuma bindet die Säure der Tomaten


Zutaten für 2 Personen (Zubereitungszeit. ca. 30 Minuten)

  • 4-5 Blätter Mangold (je nach Größe) geschnitten sollte die Menge ungefähr 2 Hand voll sein
  • 1 Dose gehackte oder geschälte Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 – 2 TL Ghee (oder ein anderes pflanzliches Öl deiner Wahl)
  • Gewürze: Thymian, Oregano, getrockneter Basilikum, Rosmarin
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 TL Kurkuma
  • Zucker, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
  • 1 Hand voll Feldsalat
  • Spaghetti (Menge nach Wunsch)

Zubereitung:

  • Nudelwasser aufsetzen,die Nudeln nach Packungsanweisung kochen und in der Zwischenzeit, die Soße zubereiten
  • die Knoblauchzehe schälen und in kleine Würfel schneiden
  • den Magold waschen und die Blätter und Stiele in kleine Streifen schneiden
  • das Ghee/Ol in der Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin andünsten
  • den Magold dazu geben und dünsten bis er zusammen gefallen ist, umrühren und dann die Tomaten hinzu fügen und mit etwas Wasser aufgießen (5 MInuten köcheln lassen)
  • den Kurkuma dazugeben und mit den restlichen Gewürzen, Zucker, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken
  • die Petersilie waschen, fein hacken und zur Soße geben
  • Die Nudeln mit der Soße servieren und mit etwas Feldsalat dekorieren

Guten Appetit