über mich

Deine Gesundheitscoachin für dein gesundes Leben

Hallo, ich bin Martina Steinemann

Ganzheitliche Ayurveda Ernährungs-und Gesundheitscoachin, Yogalehrerin und vor allem Ayurveda-Aktivistin.

Ich unterstütze Menschen, die beruflich und privat stark eingebunden, sind ihren Stress und die damit verbundenen Beschwerden, wie Verstopfung, Durchfall, Reizdarm, Sodbrennen, Nacken-, Schulter-, Gelenk- und Kopfschmerzen sowie Energielosigkeit zu reduzieren, wieder ins Gleichgewicht zu kommen und einen Burn-out zu vermeiden.

In meinen Coachings lernst du „Manager*in deines gesunden Lebens“ zu sein. Damit du privat und beruflich wieder voller Energie und Lebensfreude bist und gut für dich selbst und dein Umfeld sorgen kannst.

Warum ich das tue, hat eine Menge mit meiner eigenen Geschichte zu tun

Mit Mitte 20 hatte ich meine erste gesundheitliche Krise. Ich hatte Herzrasen, Verdauungsprobleme, Verspannungen und wachte morgens schon vor 6 Uhr mit innerer Unruhe auf. Nach der Arbeit im Vertriebsinnendienst hatte ich keine Energie mehr und verbrachte die Abende nur noch vor dem Fernseher. Von einem gesunden Lebensstil war ich weit entfernt. Die Symptome verdrängte ich. Zum Arzt ging ich erst, nachdem ich die  ersten Angstattacken hatte. Die Diagnose: psychosomatische Störungen auf Grund von Stress.

Ich war erstmal für einige Wochen arbeitsunfähig. In dieser Zeit ruhte ich mich aus, war viel in der Natur unterwegs und machte eine Gesprächstherapie um mit den Angstattacken klar zu kommen. An meiner Ernährung und meinen Lebensstil änderte ich nur wenig und war nach der Genesung somit schnell wieder in meinen alten Mustern.

Erst mit Ende 30 erwachte mein Interesse für gesunde Ernährung und einen gesünderen Lebensstil. Die 40 erschien langsam am Horizont und meine innere Stimme sagte mir, dass ich langsam anfangen sollte, mehr auf mich zu achten, wenn ich mit 80 noch körperlich und geistig fit mit meinem Partner auf der Parkbank sitzen möchte. Also fing ich an diverse Ernährungstrends auszuprobieren, aber keiner fühlte sich richtig für mich an. Die gefühlt täglich neuen Ernährungserkenntnisse taten ihr Übriges. Was heute gut war, war Morgen schon wieder falsch.

Mit Ayurveda war das anders

Ayurveda kam eher zufällig in mein Leben. Ich hatte etwas bei einem nachhaltigen Versandhandel bestellt und dem Paket lag eine Ausgabe des Ayurveda-Journals bei und was ich dort las, war sehr spannend. Und wie der Zufall es wollte, fand kurze Zeit später ein Ayurveda-Einführungsworkshop im Yogastudio statt, wo ich regelmäßig hin ging. Neugierig mehr über Ayurveda zu erfahren, meldete ich mich sofort an.  In diesem Workshop merkte ich sehr schnell, dass Ayurveda genau das ist, nach dem ich gesucht hatte. Ich verstand zum ersten Mal, warum ich so bin, wie ich bin. Nach diesem Workshop buchte ich ein Ayurveda-Coaching und seitdem ist Ayurveda aus meinem Leben nicht mehr weg zu denken. 

Ayurveda – „das Wissen von der richtigen Lebensweise“ – ist die traditionelle indische Lehre für ganzheitliche Gesundheit und versteht den Menschen als eine Einheit von Körper, Geist und Seele. Dabei setzt Ayurveda auf individuelle Empfehlungen für jeden Menschen anstatt auf generelle Verbote. Denn der Kern des Ayurveda sind zeitlose Naturgesetze, die auf alle Menschen zu treffen.

Ayurveda zeigte mir, wie wichtig ein typgerechter Ernährungs- und Lebensstil ist und dass man nicht alle über einen Kamm scheren kann. „one size fits all“ ist einfach nicht der richtige Weg. Wir sind alle einzigartig, haben unterschiedliche Bedürfnisse und dürfen somit unsere Ernährung und unseren Lebensstil auf diese ausrichten, damit wir im Gleichgewicht, gesund und leistungsstark bleiben.

Ich lernte durch Ayurveda mich und meine Bedürfnisse besser zu verstehen und zu erkennen.

Seitdem ich nach ayurvedischen Prinzipien lebe, fühle ich mich innerlich ruhiger, bin weniger gestresst, nehme nicht mehr jede Erkältung mit und weiß, wie ich mich mit der richtigen Ernährung in Balance halten kann.

Was mich von der Metall-Vertrieblerin zur Ayurveda-Aktivistin machte

Kurz nach dem ich mit Ayurveda meinen passenden Ernährungs-und Lebensstil gefunden hatte, bekam ich eine Krebsdiagnose. Die vielen Jahre voller Stress, Unausgeglichenheit und Ernährungssünden hatten wohl dazu beigetragen. Glücklicherweise noch in einem Stadium in dem die Heilungschancen sehr gut standen.

Während meiner Reha stellte ich fest, dass in der Schulmedizin eine individuell auf den Typ abgestimmte Ernährung überhaupt keine Rolle spielt. Die Verpflegung erfolgte nach den Richtlinien der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) und war für alle gleich. Mir war aber klar, dass es den Betroffenen mit einer typgerechten Ernährung viel besser gehen würde.

Daher beschloss ich nach meiner vollständigen Genesung eine Ausbildung zur Ayurveda Ernährungs-und Gesundheitsberaterin zu machen, um das Potential der Ayurveda-Ernährung als Krankheitsprävention in die Welt zu tragen und Menschen dabei zu unterstützen gesund zu bleiben. Das ist meine Mission.

Was du noch über mich wissen solltest

Ich arbeite gern strukturiert und bin Technik affin, weshalb mir mein Job als Metall-Vertrieblerin auch sehr lange Zeit viel Spaß gemacht hat. Dennoch hat mir in den letzten Jahren die Nachhaltigkeit in dem was ich tue gefehlt.

Mein Herz schlägt nicht nur für die Gesundheit der Menschen, sondern auch für Tiere und die Natur. Umweltschutz, nachhaltiges Leben, soziales Engagement und Ehrlichkeit sind für mich wichtige Aspekte.

Mit meiner Arbeit als Ayurveda Aktivistin kann ich dies alles miteinander vereinen.

Wie möchtest du leben?

Wenn du nach einer Ernährungs- und Lebensweise suchst, die deine individuellen Bedürfnisse berücksichtigt, anstatt dir nur zu sagen, was du alles nicht essen oder tun darfst, dann schreib mir eine E-Mail und lass mich wissen, wie du dich fühlst.